Initiative Gesundheitspolitik

Allgemeine Informationen

Facebook-Seite: https://www.facebook.com/InitiativeGesundheitspolitik

Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/1509568775950482/

Kontakt: gesundheitspolitik@stipendiat.org


Ansprechpartner

35 : 45 Querformat

Nele Belau

Lisa Spath

Valentin Krieg

Moritz_Selbach

Moritz Selbach

 


Beschreibung

Die Initiative Gesundheitspolitik ist Rahmen für Auseinandersetzung mit aktuellen politischen, wissenschaftlichen und ethischen Themen des Gesundheitswesens.
Sie ist ausdrücklich nicht (nur) Forum von Medizinern und Medizinerinnen, sondern profitiert vor allem vom Diskurs mit Studiereden aus medizinentfernteren Bereichen.
Wir freuen uns über und auf das rege Interesse der Stipendiat_innen und sind immer offen für (An)fragen.

Mit vielen lieben Grüße aus vier Ecken,
Alessa, Martin, Lisa und Nele

_________________________________________________________________________________________

Aktuelles

 

Enhancement – Optimierungswahn oder Steigerung der Lebensqualität? THA Seminar 30. 06. – 02. 07.17

Enhancement, die Erweiterung oder Steigerung von Fähigkeiten ‚gesunder‘ Menschen durch Medikamente oder Methoden, die ursprünglich zu therapeutischen Zwecken entwickelt wurden, hat heute sämtliche Lebensbereiche erreicht. Ob im Sport, im Studium oder Beruf – die Tendenz zur unaufhörlichen Leistungssteigerung zeichnet sich immer deutlicher ab. Nicht wenige sind dafür bereit, Risiken und gesundheitliche Schäden in Kauf zu nehmen. Enhancement steht in der Kritik und wird als Folge der Leistungsgesellschaft abgetan. Doch ist es richtig, Menschen zu verurteilen, die sich aus persönlichen Gründen für die Einnahme leistungssteigernder Mittel entscheiden oder sich einer Schönheitsoperation unterziehen? Fraglich bleibt dabei, ob die Entscheidung zur Inanspruchnahme selbstverbessernder Maßnahmen überhaupt noch frei sein kann oder ob der gesellschaftliche Druck die entscheidende Triebfeder darstellt. Darüber hinaus soll kritisch beleuchtet werden, wo Enhancement beginnt und wo seine Grenzen liegen.

 

Strukturtreffen – Drogen: Grenzen der gesundheitlichen Selbstbestimmung? Köln 03.11. – 05.11.17

Back to Top