AK Wirtschaft & Soziales

Allgemeine Informationen

Webseite: http://akwiso.stipendiat.org/

Facebook: https://www.facebook.com/groups/AKWiSo/

Kontakt:  wirtschaft.soziales@stipendiat.org


Ansprechpartner

Moritz Gillmair

Florian Hey

  max

Dilara Wiemann                      Max Zombek


Beschreibung

Der Arbeitskreis Wirtschaft und Soziales beschäftigt sich mit der Frage, wie liberale Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik gestaltet werden sollte. Dabei stellen sich die aktiven Stipendiatinnen und Stipendiaten im Rahmen vielfältiger, selbst organisierter Seminare beispielsweise Fragen und Herausforderungen aus dem Bereich der  Geld- und Finanzpolitik, oder der Gesundheitspolitik.


Aktuelles

Von Florian Hey Vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 fand das halbjährliche Strukturtreffen des AK WiSo statt. In diesem Jahr hat der Arbeitskreis in der Jugendherberge auf Burg Blankenheim bei Köln getagt. Das Wochenende begann am Freitag mit einer Erkundung des Ortes Blankenheim. Dabei bot das Restaurant „Brasserie an der Ahr“ neben Essen und kühlen Getränken durch seinen Außengarten ein mittelalterliches Ambiente auf dem historischen Dorfplatz, das den Teilnehmern einen Vorgeschmack auf das Wochenende auf Burg Blankenheim vermittelte. Im Vordergrund des Samstags stand die inhaltliche Arbeit. Der Morgen begann mit einem Vortrag von Matthias Diermeier, Mitarbeiter am Institut der Deutschen Wirtschaft Köln und ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Mi, Okt 10, 2018
Stipendiaten und VSA werfen einen Blick in die Zukunft der Banken    „Zukunft der Banken, Banken der Zukunft“: VSA-Symposium & Seminar in Frankfurt am Main Als die Finanzkrise vor rund zehn Jahren die Welt erschütterte und die Börsenwerte der Banken pulverisierte, sahen viele Journalisten und Experten bereits das Ende der Banken gekommen – doch im Großen und Ganzen war es ihnen wider Erwarten gelungen, die Verwerfungen glimpflich zu überstehen. Heute, zehn Jahre später, scheint ein noch größeres Gespenst umherzugehen: die Digitalisierung. Jetzt geht es nicht mehr nur um das Überleben einzelner Banken, sondern um die zukünftige Gestaltung eines ganzen Geschäftsfeldes. Diesmal ist ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Fr, Sep 14, 2018
Vom 13. – 15. April 2018 fand in der Theodor-Heuss-Akademie in Gummersbach das Seminar „Alles nur gekauft? – Lobbyismus, Public Choice und Korruption in Deutschland“ des Arbeitskreises für Wirtschaft und Soziales statt. An diesem Wochenende wurde kritisch über die Bedeutung der Interessenvertretung für den politischen Alltag, den vermeintlichen Vorwurf der Klientelpolitik und verschiedene Praxisbeispiele diskutiert. Freitagabend referierte Dr. Hermann Kortland, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Arzneimittel-Hersteller e. V., über die Rolle des Lobbyismus in der Pharma-Welt. Der Bundesverband ist mit über 420 Firmen der mitgliederstärkste Verband der Arzneimittelbranche Deutschlands. Kortland, seit mehr als 30 Jahren in der Interessenvertretung aktiv, begann mit der ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
So, Jun 17, 2018
Back to Top