freiraum

Allgemeine Informationen

Kontakt: freiraum@stipendiat.org


Ansprechpartner

Constantin Eckner

Jörn Degner

 


Beschreibung

Der freiraum ist das Medium aller Stipendiaten und Altstipendiaten und erscheint viermal im Jahr. Jede Ausgabe hat ihren eigenen Schwerpunkt, an dem Du Dich inhaltlich mit einem Artikel beteiligen kannst. Außerdem bietet Dir der freiraum Platz, Deine Gedanken mitzuteilen, über Erlebnisse zu berichten oder Einladungen an die Leser auszusprechen. Wenn Du Interesse an einer Mitarbeit in der Redaktion hast, bist Du herzlich eingeladen, Dich bei uns zu melden. Wir suchen immer nach neuen Mitstreitern.

Template für die Einreichung eines Artikels im freiraum hier 

______________________________________________________________

Aktuelles

Politik der Alten – Aufstand der Jungen?

Die erste Runde des neuen Debattenressorts im freiraum geht zu Ende. Wir bedanken uns für alle Beiträge, die zur Frage, wie Deutschland, Europa und die Welt im Jahr 2050 aussehen könnten, eingegangen sind. Das Ressort steckt noch in seinen Kinderschuhen und wir hoffen, dass es weiter wächst und sich zu einem lebendigen Forum entwickelt.

Nun möchten wir uns in den nächsten Ausgaben einem neuen Thema zuwenden: Wird Politik nur für die Alten gemacht? Brodelt der Generationenkonflikt in einer Gesellschaft, die immer älter wird? Benötigen die Jungen in Deutschland „Minderheitenschutz“? Ist der freiwillige Interessenausgleich nur eine Utopie? Ist „Nachhaltigkeit“ bloß eine schöne Phrase in einer Gesellschaft, die auf Kosten der Zukunft lebt? Verenden die Jungen buchstäblich am Müll der Alten? Ist ein „Aufstand der Jungen“ gerechtfertigt?

Zu diesen und damit verwandten Fragen würden wir gerne Eure Meinung wissen. Wir freuen uns auch über Einsendungen von Alt-Stipendiaten, die vielleicht eine andere Perspektive auf die politische Situation hierzulande haben. Keine Meinung ist unerwünscht, keine noch so ungewöhnliche Idee wird von uns verworfen. Wir möchten Euch vor allem ein Forum bieten und den Austausch zwischen (Alt-)Stipendiaten fördern.

Ladet Euren Text – wie üblich – über das vorgesehene Template, auf das Ihr über vsa-freiheit.org/freiraum zugreifen könnt, hoch. Eine Zeichenbegrenzung gibt es im Übrigen künftig nicht mehr. Bei Rückfragen könnt Ihr gerne Constantin Eckner und Jörn Degner von der Chefredaktion per E-Mail (chefredaktion@freiraum.vsa-freiheit.org) kontaktieren.

Nächster Halt: Mars?

Wie stellt Ihr Euch die Zukunft vor? Wie könnten Deutschland, Europa und die Welt im Jahr 2050 aussehen? Wie werden wir in einigen Jahrzehnten leben? Welche Technologien werden wir nutzen? Welche sozialen Lebensformen werden etabliert sein? Diese und andere Fragen möchte der freiraum in den kommenden Ausgaben diskutieren. Dazu wollen wir Eure Beiträge zu Euren Zukunftsvisionen und -prognosen in der neuen Sektion „Debatte“ veröffentlichen. Ladet den Text – wie üblich – über das vorgesehene Template, auf das Ihr über vsa-freiheit.org/freiraum zugreifen könnt, hoch. Die Länge eines Textes sollte im Optimalfall zwischen 3200 und 3600 Zeichen betragen.

 

Alle zeichnerisch und künstlerisch Begabten aufgepasst!

Es gibt eine neue Rubrik im freiraum! Wir alle haben schon einmal den Wahrheitsgehalt des Sprichwortes erlebt: Manchmal sagen Bilder mehr als tausend Worte. Besonders in einer immer vernetzteren Welt, in der dem vereinfachten Zugang zu Wissen die Informationsflut gegenübersteht, ist es oft schwer, Sachverhalte in ihrer Komplexität sprachlich wiederzugeben. Wo uns die Sprache oft unzureichend erscheint, wirkt das Bild in seiner Gesamtheit und lädt uns zum Innehalten, zur Introspektion ein. Ob Karikatur, Fotografie oder Malerei; unter dem Motto „Frei im Bilde“ interessieren wir uns für Eure graphischen Beiträge zum Leitthema der Ausgabe, aber auch zu anderen Entwicklungen in Gesellschaft und Politik, die Euch bewegen. Eure Beiträge könnt Ihr per E-Mail an bild@freiraum.vsa-freiheit.org senden. Wir freuen uns auf Eure kreativen Gedankenimpulse!

Back to Top