Startseite – www.stipendiat.org

Herzlich Willkommen auf www.stipendiat.org!

Diese Seite gibt einen Überblick über die Aktivitäten der Stipendiaten der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

Das stipendiatische Engagement beruht auf dem Prinzip der Selbstorganisation: Wir organisieren uns in thematischen Arbeitskreisen und Initiativen; wir verfügen selbstverantwortlich über ein Budget und erhalten Möglichkeiten, Seminare nach eigenen Vorstellungen auszugestalten. Das thematische Spektrum ist breit, es reicht von wirtschaftlichen Fragen bis zur Entwicklungszusammenarbeit. Jedem Interesse bietet sich eine Anlaufstelle. Auf www.stipendiat.org finden sich Informationen über die Ausrichtung und Schwerpunktsetzung der verschiedenen Arbeitskreise und Initiativen, über ihre Aktivitäten und die anstehenden Termine.

Mit der stipendiatischen Selbstorganisation setzt die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ihre Vorstellung von ideeller Förderung um: Sie setzt auf Partizipation und Eigenständigkeit. Sie übergibt vertrauensvoll Verantwortung und fördert damit das Engagement ihrer Stipendiaten.

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ist eine liberale, politische Stiftung und fördert Studierende und Promovierende finanziell und ideell. Alle Informationen zur Arbeit der FNF in Deutschland und weltweit finden Sie auf freiheit.org.


Aktuelles aus den Arbeitskreisen und Initiativen

Die hier dargestellten Texte sind nur als Vorschau zu sehen und werden automatisch von den Webseiten der Arbeitskreise und Initiativen übernommen. Die kompletten Artikel können auf den Ursprungsseiten gelesen werden.

Vom 19. bis 21. Mai 2017 nahmen unsere Stipendiaten am AKIU-Strukturtreffen teil, welches dieses Mal unter dem Motto „Sehnsucht nach Meer“ in der Hansestadt Stralsund an der Ostsee stattfand. Umgeben von naturbelassenen Landschaften und einer Meeresbrise um die Nase wurden die etwa zwanzig Teilnehmer zur Entwicklung von neuen Ideen und Seminarkonzepten im Bereich Innovation & Umwelt eingeladen. Aus allen Teilen Deutschlands trafen am Freitagnachmittag die teilnehmenden Stipendiaten in der Jugendherberge Stralsund ein. In einer freundlichen Begrüßungsrunde mit warmem Abendessen wurden sie von dem Koordinatorenteam willkommen geheißen. Als erster thematischer Überblick hielt Dr. Michael Naumann vom Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde einen Vortrag mit ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Di, Jul 04, 2017
Source: AK I/U
Das Seminar „Herr_Innen“, welches sich als Einführung in die Thematik des Feminismus heute versteht und sich mit den Medialitäten eines zeitgenössichen Feminismus beschäftigen soll, fand vom 23.-25.6. im Truman Haus in Potsdam statt. Konkret ging es dabei um die Thematisierung von Gleichstellungsfragen in Film, Musik, Kunst und Literatur sowie das Thema „Gender(n) in (der) Sprache“. Am ersten Abend nahmen alle an dem durch den VSA organisierten Get-Together mit (Alt-)Aktiven in Berlin teil. Neben dem obligatorischen Netzwerken haben wir versucht für unsere Sache, also den Feminismus und für unsere Initiative zu werben und neue Mitglieder zu gewinnen. Richtig los ging es am nächsten ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Do, Jun 29, 2017
Source: Initiative Feminismus
Vom 19.-21. Mai 2017 fand in der THA in Gummersbach das Seminar „#digitalrevolution – Digitalisierung in Deutschland“ des Arbeitskreises für Wirtschaft und Soziales statt. Unter anderem wurden die Gestaltung der Digitalisierung aus Unternehmerperspektive, Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt und die Rolle der Wettbewerbspolitik im Bereich der digitalen Märkte an dem Wochenende von einer vielfältigen Seminargruppe kritisch diskutiert. Freitagabend referierte Prof. Dr. David Matusiewicz, Dekan der Fakultät für Gesundheit und Soziales an der FOM Essen, über digitale Entwicklungen und Chancen im Gesundheitswesen. Herr Prof. Dr. Matusiewicz präsentierte dazu seine Thesen bezüglich der Zukunft des Gesundheitswesens. Erstens würde die Medizin künftig mehr auf Daten (z.B. ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Mo, Jun 19, 2017
Source: AK Wirtschaft und Soziales
Vom 9. bis zum 12. Juni 2017 fand das erste AK WiSo Strukturtreffen des Jahres 2017 traditioneller Weise in der Villa Lessing in Saarbrücken statt. Neben der inhaltlichen Arbeit stand dieses Mal auch ein Planspiel mit der Unternehmensberatung undconsorten auf dem Programm. Dazu durfte wir neue und altbekannte Gesichter begrüßen. Neben Thekla Schmidt führten uns Justus Hövelmann, Altstipendiat und AK WiSo Ehrenkoordinator, sowie Dr. Florian Dressler, ebenfalls Altstipendiat der FNF, durch die Case Studie rund um das Unternehmen Meierhoff, einem fiktiven Hersteller von Kosmetik-Artikeln, der sich bis 2022 wieder an der Spitze des Weltmarktes befinden wollte. Der Freitag begann dementsprechend mit ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Mi, Jun 14, 2017
Source: AK Wirtschaft und Soziales
Wenige THA-Besucher kamen vermutlich mit ihr direkt in Kontakt. Dabei nutzt uns das Ergebnis ihrer Arbeit jeden Morgen schon beim Gang ins Bad. Und sie liegt direkt vor der Tür: Die Aggertalsperre. Sie und der lebenswichtige Stoff, den sie zurückhält, sollten uns ein Wochenende lang begleiten. Wir fahren keine 20 Minuten, da eröffnet sich vor uns der Blick auf das ca. 45m hohe Bauwerk. Gebaut in den 20er Jahren, gefährdet im 2. Weltkrieg durch Bombenangriffe und renoviert in den 60ern, bildet sie ein zentrales Element in der Trinkwasserversorgung im Wassereinzugsgebiet der Agger. Koordiniert wird sie von Prof. Dr. Lothar Scheuer, Geschäftsleiter ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Mi, Mai 24, 2017
Source: AK I/U
Back to Top