Stipendiat.org

Herzlich Willkommen auf www.stipendiat.org!

Diese Seite gibt einen Überblick über die Aktivitäten der Stipendiaten der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

Das stipendiatische Engagement beruht auf dem Prinzip der Selbstorganisation: Wir organisieren uns in thematischen Arbeitskreisen und Initiativen; wir verfügen selbstverantwortlich über ein Budget und erhalten Möglichkeiten, Seminare nach eigenen Vorstellungen auszugestalten. Das thematische Spektrum ist breit, es reicht von wirtschaftlichen Fragen bis zur Entwicklungszusammenarbeit. Jedem Interesse bietet sich eine Anlaufstelle. Auf www.stipendiat.org finden sich Informationen über die Ausrichtung und Schwerpunktsetzung der verschiedenen Arbeitskreise und Initiativen, über ihre Aktivitäten und die anstehenden Termine.

Mit der stipendiatischen Selbstorganisation setzt die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ihre Vorstellung von ideeller Förderung um: Sie setzt auf Partizipation und Eigenständigkeit. Sie übergibt vertrauensvoll Verantwortung und fördert damit das Engagement ihrer Stipendiaten.

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ist eine liberale, politische Stiftung und fördert Studierende und Promovierende finanziell und ideell. Alle Informationen zur Arbeit der FNF in Deutschland und weltweit finden Sie auf freiheit.org.


Aktuelles aus den Arbeitskreisen und Initiativen

Die hier dargestellten Texte sind nur als Vorschau zu sehen und werden automatisch von den Webseiten der Arbeitskreise und Initiativen übernommen. Die kompletten Artikel können auf den Ursprungsseiten gelesen werden.

Eine Veranstaltung der Initiative Queer_Feminismus in Zusammenarbeit mit dem Regionalbüro Wiesbaden Am letzten Maiwochenende trafen sich etwa 20 Stipendiat_innen der Friedrich-Naumann-Stiftung in Mainz und hielten das erste Strukturtreffen der Initiative Queer_Feminismus ab. Ziel war es, sowohl eine Einführung in das Thema Queer_Feminismus zu bekommen, Ideen für weitere Seminare zu schmieden und neue Koordinator_innen festzulegen. Die Teilnehmenden übernachteten entweder privat oder in der schönen Rhein-Main-Jugendherberge direkt am Rhein. Nach der Ankunft in der Herberge trafen sich alle in der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz in einem Arbeitsraum, der für das Wochenende angemietet wurde. Eine erste Runde ermöglichte es allen, sich mit Namen vorzustellen und informell kennenzulernen. Viele ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Mi, Jul 04, 2018
Source: Initiative Feminismus
Vom 13. – 15. April 2018 fand in der Theodor-Heuss-Akademie in Gummersbach das Seminar „Alles nur gekauft? – Lobbyismus, Public Choice und Korruption in Deutschland“ des Arbeitskreises für Wirtschaft und Soziales statt. An diesem Wochenende wurde kritisch über die Bedeutung der Interessenvertretung für den politischen Alltag, den vermeintlichen Vorwurf der Klientelpolitik und verschiedene Praxisbeispiele diskutiert. Freitagabend referierte Dr. Hermann Kortland, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Arzneimittel-Hersteller e. V., über die Rolle des Lobbyismus in der Pharma-Welt. Der Bundesverband ist mit über 420 Firmen der mitgliederstärkste Verband der Arzneimittelbranche Deutschlands. Kortland, seit mehr als 30 Jahren in der Interessenvertretung aktiv, begann mit der ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
So, Jun 17, 2018
Source: AK Wirtschaft und Soziales
Das erste Strukturtreffen des AK Innovation und Umwelt fand dieses Jahr vom 25.06-27.06.2018 im wunderschönen Heidelberg statt. Teilgenommen haben 20 Stipendiaten aus den verschiedensten Studienfachrichtungen und Regionen Deutschlands – also ein guter Mix, um richtig innovativ und kreativ zu werden.  Nach einem kurzen Blick auf die Projekte des AK IU des letzten Jahres ging es sofort in die Brainstorming-Phase zur Entwicklung von Seminar-Ideen. Es hat sich gezeigt, dass Nachhaltigkeit und Innovation als Themen sehr vielfältig aufgegriffen werden können. Herauskristallisiert haben sich die Themen Health-Literacy (Gesundheitskompetenz), Kernenergie, Agrarpolitik und Forschung. Nun ging es dann gleich auch in die erste Planungsphase in Kleingruppen, ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Mo, Jun 11, 2018
Source: AK I/U
Liebe Neustipendiaten, Herzlich Willkommen auf der Website des Arbeitskreises Wirtschaft & Soziales (AK WiSO) und ebenso herzlich willkommen in der Stipendiatenschaft! Wir hoffen, ihr hattet eine tolle Einführungsveranstaltung und habt viele nette Menschen getroffen. Wir freuen uns sehr, dass wir euer Interesse an dem Arbeitskreis Wirtschaft und Soziales wecken konnten. Hier nochmal das Wichtigste in Kürze:  Die Anmeldung für das Strukturtreffen (29. Juni – 01. Juli 2018 in Blankenheim) wird in Kürze freigeschaltet. Wir halten euch auf dem Laufenden. Nicht vergessen: Werdet auch Mitglied in unserer Facebook-Gruppe, um stets alle aktuellen Infos zu unseren Veranstaltungen zu erhalten: https://www.facebook.com/groups/AKWiSo/ Wir freuen uns, euch demnächst bei einer unserer ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
So, Apr 08, 2018
Source: AK Wirtschaft und Soziales
von Florian Hey Vom 9.-11. März 2018 fand in der THA in Gummersbach das Kooperationsseminar „`Kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen´ – Geistiges Eigentum im Spiegel des 21. Jahrhunderts“ der Arbeitskreise Wirtschaft und Soziales, Kultur und der AG Netzpolitik statt. An diesem Wochenende wurden neben der Ausgestaltung wirtschaftspolitischer Rahmenbedingungen im Kontext des geistigen Eigentums auch grundsätzliche Fragen wie die kulturell-philosophische Entwicklung des Eigentumsbegriffs oder das Für und Wider des Open Access Bewegung von einer sehr diversen Teilnehmergruppe kritisch diskutiert. Der Freitagabend begann mit einem Vortrag von Professor Dr. Elisabeth Müller von der German Graduate School of Management and Law gGmbH, ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
So, Apr 08, 2018
Source: AK Wirtschaft und Soziales
Back to Top