Stipendiat.org

Herzlich Willkommen auf www.stipendiat.org!

Diese Seite gibt einen Überblick über die Aktivitäten der Stipendiaten der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

Das stipendiatische Engagement beruht auf dem Prinzip der Selbstorganisation: Wir organisieren uns in thematischen Arbeitskreisen und Initiativen; wir verfügen selbstverantwortlich über ein Budget und erhalten Möglichkeiten, Seminare nach eigenen Vorstellungen auszugestalten. Das thematische Spektrum ist breit, es reicht von wirtschaftlichen Fragen bis zur Entwicklungszusammenarbeit. Jedem Interesse bietet sich eine Anlaufstelle. Auf www.stipendiat.org finden sich Informationen über die Ausrichtung und Schwerpunktsetzung der verschiedenen Arbeitskreise und Initiativen, über ihre Aktivitäten und die anstehenden Termine.

Mit der stipendiatischen Selbstorganisation setzt die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ihre Vorstellung von ideeller Förderung um: Sie setzt auf Partizipation und Eigenständigkeit. Sie übergibt vertrauensvoll Verantwortung und fördert damit das Engagement ihrer Stipendiaten.

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ist eine liberale, politische Stiftung und fördert Studierende und Promovierende finanziell und ideell. Alle Informationen zur Arbeit der FNF in Deutschland und weltweit finden Sie auf freiheit.org.


Aktuelles aus den Arbeitskreisen und Initiativen

Die hier dargestellten Texte sind nur als Vorschau zu sehen und werden automatisch von den Webseiten der Arbeitskreise und Initiativen übernommen. Die kompletten Artikel können auf den Ursprungsseiten gelesen werden.

verfasst von Moritz Gillmair Das erste Strukturtreffen des AK Wirtschaft und Soziales im Jahre 2019 hat, wie auch im vergangenen Jahr, in der Eifel stattgefunden. Vom 26. bis 28. Juli haben sich 19 Stipendiatinnen und Stipendiaten in der Burg Blankenheim eingefunden, um über die Ausrichtung des Arbeitskreises zu diskutieren und konkrete Pläne für die Zukunft zu schmieden. Nach einer teils holprigen und langen Anreise ging es Freitagabend direkt ins urige Lokal “Landlust” in Blankenheim, das für seine Flammkuchen bekannt ist. In entspannter Atmosphäre konnten sich Altbekannte wiedersehen und neue Kontakte geknüpft werden. Am Samstagmorgen begann die inhaltliche Arbeit mit einem Workshop mit dem Ziel, den AK WiSo nachhaltig zu stärken. Dafür ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Mi, Aug 07, 2019
Source: AK Wirtschaft und Soziales
verfasst von Moritz Gillmair Vom 15.-17. Februar 2019 fand in der Theodor-Heuss Akademie in Gummersbach das Kooperationsseminar “China und das Machtvakuum des Westens – das Reich der Mitte am Ziel?” der Arbeitskreise Wirtschaft & Soziales und Kultur statt. An diesem Wochenende haben wir uns intensiv mit dem Reich der Mitte aus kultureller, geschichtlicher, wirtschaftlicher und geopolitischer Perspektive auseinander gesetzt. Insbesondere die Zukunft Chinas wurden unter die Lupe genommen indem wir uns mit Projekten wie Made in China 2025 und der neuen Seidenstraße näher beschäftigt haben. Das Fazit dieses Wochenendes lässt sich zunächst knapp zusammenfassen: China ist ein sehr wichtiger Player über ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Mo, Aug 05, 2019
Source: AK Wirtschaft und Soziales
Den Abschluss des Jahres bildete das Seminar „Nations first, world second“ (14.-16.12.2018), auf dem sich mehr als 35 Seminarteilnehmer am dritten Advent in der THA mit den theoretischen Grundlagen der Außenwirtschaft und ihrer Entwicklung, sowie dem Handelskonflikt zwischen den USA und China beschäftigten. Neben den Gründen für das Phänomen des Erstarkens eines „neuen“ Protektionismus und dem damit verbundenen Aufstieg von populistischen Strömungen wurden dabei auch in der gesellschaftlichen Debatte wiederkehrende Fragestellungen, wie der deutsche Handelsüberschuss oder die ambivalente Praxis der EU in Bezug auf einen freien weltweiten Handel näher beleuchtet. Der Freitagabend begann mit einer theoretischen Einführung in die Thematik des Außenhandels. Hierbei griff Matthias Diermeier vom Institut der Deutschen Wirtschaft ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Mi, Jul 31, 2019
Source: AK Wirtschaft und Soziales
Vom 24. bis 26. Mai fand in der Theodor-Heuss-Akademie das Seminar „Kernenergie – Überrest des Kalten Krieges oder Hoffnungsträger für die Zukunft?“ des AK-Innovation und Umwelt statt. Durch viele kompetente Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik wurde ein umfassender Eindruck der derzeitigen nationalen und weltweiten Situation der Kernkraft vermittelt. Sowohl technische als auch geschichtliche Details wurden ausgiebig beleuchtet, um schließlich einen Blick auf mögliche zukünftige Entwicklungen zu werfen. Die Organisatoren Oliver Mehling und Lutz Lohmann nutzten Ihre Erfahrung in der Seminarleitung, um das komplett ausgebuchte Seminar zu einem vollen Erfolg zu machen. Nach dem Abendessen stand am Freitagabend schon der erste ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Sa, Jun 15, 2019
Source: AK I/U
Das letzte Märzwochenende hat uns in diesem Jahr nach München gebracht. Wir, die Initiative für Entwicklungspolitik und Entwicklungszusammenarbeit sind glücklich darüber ein so gelungenes Seminar über das brisante Thema Pandemien veranstaltet zu haben. Unser Seminar ist am Freitag den 29.03 in entspannter Atmosphäre mit Pizzen und Bierchen (spendiert von der Fachschaft der Mediziner in der TUM) gestartet. Dabei hatten wir zweierlei „Warm-ups“ für die Thematik vorbereitet. Einerseits haben wir spielerisch mit der App „Plague“ versucht, den Teilnehmern zu verdeutlichen was durch die weltweite Verbreitung eines Erregers/Virus aufgrund der internationalen Verknüpfung wie z.B. des internationalen Passagier- und Gütertransports passieren kann. Die Teilnehmer haben motiviert ihr Bestes gegeben die Krankheit in der ganzen Welt ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Mi, Apr 17, 2019
Source: EPEZ