Stipendiat.org

Herzlich Willkommen auf www.stipendiat.org!

Diese Seite gibt einen Überblick über die Aktivitäten der Stipendiaten der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

Das stipendiatische Engagement beruht auf dem Prinzip der Selbstorganisation: Wir organisieren uns in thematischen Arbeitskreisen und Initiativen; wir verfügen selbstverantwortlich über ein Budget und erhalten Möglichkeiten, Seminare nach eigenen Vorstellungen auszugestalten. Das thematische Spektrum ist breit, es reicht von wirtschaftlichen Fragen bis zur Entwicklungszusammenarbeit. Jedem Interesse bietet sich eine Anlaufstelle. Auf www.stipendiat.org finden sich Informationen über die Ausrichtung und Schwerpunktsetzung der verschiedenen Arbeitskreise und Initiativen, über ihre Aktivitäten und die anstehenden Termine.

Mit der stipendiatischen Selbstorganisation setzt die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ihre Vorstellung von ideeller Förderung um: Sie setzt auf Partizipation und Eigenständigkeit. Sie übergibt vertrauensvoll Verantwortung und fördert damit das Engagement ihrer Stipendiaten.

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ist eine liberale, politische Stiftung und fördert Studierende und Promovierende finanziell und ideell. Alle Informationen zur Arbeit der FNF in Deutschland und weltweit finden Sie auf freiheit.org.


Aktuelles aus den Arbeitskreisen und Initiativen

Die hier dargestellten Texte sind nur als Vorschau zu sehen und werden automatisch von den Webseiten der Arbeitskreise und Initiativen übernommen. Die kompletten Artikel können auf den Ursprungsseiten gelesen werden.

UPDATE: Das Seminar muss leider wegen des COVID-19 Virus verschoben werden. Über neue Termine halten wir euch hier und in unserer Facebook-Gruppe auf dem Laufenden.   Fluchtursache Klima? Zyklon in Mosambik. Monsun in Bangladesch. Heuschreckenplage in Ostafrika. Schlagzeilen über extreme Wetterlagen und deren Folgen für die betroffene Bevölkerung häufen sich. Die Wirkungszusammenhänge sind vielfältig. So birgt der Klimawandel neben der direkten Zerstörung von Lebensräumen auch Konfliktpotenzial um begrenzte Ressourcen und einen rasanten Anstieg von Naturkatastrophen. Schätzungen der UN zufolge, werden in den nächsten 50 Jahren 250 Millionen Menschen ihre Heimat aufgrund sich verändernder klimatischer Bedingungen verlassen müssen. Doch die rechtliche Lage für Menschen, die ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Do, Mrz 12, 2020
Source: EPEZ
+++ Anmeldung für das Strukturtreffen des AK WiSo (24.-26.04.2020) freigeschaltet +++ Sicher dir einen Platz und melde dich schnell an. Link: Hier klicken für die Anmeldung zum Strukturtreffen Wir laden Euch herzlich zu unserem ersten Strukturtreffen im Jahr 2020 ein. Dieses Jahr treffen wir uns wieder in Saarbrücken. Wir freuen uns bereits jetzt auf die gemeinsame Projektplanung und das großartiges Zusammensein in Saarbrücken. Hier zum Programm. Gerne teilen und Interessierte einladen ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Do, Feb 27, 2020
Source: AK Wirtschaft und Soziales
Das diesjährige Strukturtreffen II des AK Innovation und Umwelt fand vom 6. bis zum 8. Dezember im kleinen, aber feinen Städtchen Regensburg statt. Grund dafür war zum einen eine Werksführung in einem der wichtigsten BMW-Werke Deutschlands, aber zum anderem auch das wunderschöne Regensburg selbst mit seinen charmanten Weihnachtsmärkten und der historischen Vergangenheit. Freitagabend fanden sich alle Teilnehmer in der Jugendherberge Regensburg ein. Nach einer kurzen Kennenlernphase wurden direkt die ersten Ideen für kommende Seminare gebrainstormt. Zur Belohnung ließen einige Seminarteilnehmer dann den ersten Abend in einer der vielen kleinen Bars in Regensburg ausklingen. Früh wurde in den Samstag gestartet und mit Hilfe ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Do, Jan 02, 2020
Source: AK I/U
Für das zweite Strukturtreffen des Arbeitskreises „Wirtschaft und Soziales“ im Jahr 2019 (22.-24.11.2019) wählten wir mit dem bayrischen Dachau einen neuen Tagungsort aus. Die ruhige und dennoch gut angebundene Lage des Max-Mannheimer Hauses ermöglichte uns konzentrierte und produktive Arbeitsphasen, in denen wir drei konkrete neue Seminarkonzepte ausgearbeitet haben. Außerdem besuchten wir die KZ-Gedenkstätte Dachau. Am Freitagabend ging es nach dem Abendessen direkt mit der ersten Arbeitsphase los.Der Fokus lag hierbei auf der Ideenfindung und -priorisierung. Die Themen, die auf die größte Resonanz stießen, umfassten die Problematik eines möglichen wirtschaftlichen Abschwunges, Konzepte wie die Flat-Tax, den Energiemarkt, den Markt der Rundfunkanbieter sowie ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Fr, Dez 06, 2019
Source: AK Wirtschaft und Soziales
Vom 01.-03. November 2019 fand in der Theodor-Heuss Akademie in Gummersbach das Seminar “Hängematte oder Existenzbedrohung – Die Soziale Sicherung in Deutschland” statt. An diesem Wochenende haben wir uns intensiv mit der Frage der Sozialen Sicherung in Deutschland auseinandergesetzt. Neben Grundlagen zu den ökonomischen Denkweisen und Grundsätzen der verschiedenen politischen Philosophien zum Sozialstaat, wurde diskutiert, inwieweit der deutsche Sozialstaat in der jetzigen Form in einer Sackgasse stecken könnte. Dabei standen vor allem zukünftige Herausforderungen wie der demografische Wandel und die Digitalisierung im Mittelpunkt der Diskussion.  Zudem konnten wir in zwei Exkursen auf das Konzept des bedingungslosen Grundeinkommens und dem chinesischen Sozialkredit ... mehr lesen auf der Originalseite >>>
Mo, Nov 04, 2019
Source: AK Wirtschaft und Soziales